Warzen – Plagegeister, die unter die Haut gehen

Warzen sind in der Regel gutartige, scharf abgegrenzte Hautwucherungen. Sie entstehen durch ein Virus und sind ansteckend. Es gibt etwa 80 Untergruppen des Virus.

Von Estelle Wanner

Warzen können an den unterschiedlichsten Stellen des Körpers auftreten: an Händen und Füssen, an Ellenbogen und Knie und manchmal sogar im Gesicht. Etwa ein Viertel der Warzen heilen von selbst wieder ab. Die Hälfte aller Kinder und Erwachsenen leiden im Laufe ihres Lebens an Warzen.

Was sind Warzen eigentlich?

Die Papillomviren sind die Verursacher der Warzen. Es gibt verschiedene Erregertypen, die verschiedene Arten von Warzen zur Folge haben. Der Übertragungsweg der Viren ist nicht sicher geklärt. Unklar ist auch, wieso gewisse Leute Warzen entwickeln, andere dagegen nicht. Warzen können sehr hartnäckig sein, d. h. es kommt häufig vor, dass sie immer wieder auftreten.

 

Durch Warzen entstehen Verdickungen, Verhornungen, unschöne Wucherungen mit verschiedenen Formen und Schattierungen, die an verschiedenen Stellen des Körpers auftreten können.

 

Es werden verschiedene Warzenarten unterschieden. Drei der bekanntesten, stellen wir Ihnen hier vor:

Gewöhnliche Warzen
Gewöhnliche Warzen

Gewöhnliche Warzen (verrucae vulgares) treten am häufigsten auf – meistens an Händen und an Füssen. Es sind erbsengrosse, runde bis ovale Hautveränderungen mit hornigen, höckerigen Oberflächen.


Flachwarzen
Flachwarzen

Flachwarzen (verrucae planae) und fadenförmige Warzen (verrucae filiformes) treten meistens im Gesicht auf.


Dornwarze
Dornwarze

Dornwarzen (auch Plantarwarzen genannt) wachsen an der Fusssohle in die Tiefe und sind oft sehr schmerzhaft. Sie haben eine kaum vorgewölbte Oberfläche.


Die Therapie der Warzen ist vielfältig

Dank neuester Technologie können Warzen bei Happy Feet korrekt, hygienisch und praktisch schmerzfrei entfernt werden. Zum Einsatz und zur Anwendung kommen Pflaster, Lösungen, Vitamin A-Salben, Eis, Laser, ein scharfer Löffel – und mitunter auch Schnecken und Bananenschalen.

 

Das A und O der Warzenbehandlung ist, dass man keine Narben verursacht. Deshalb empfehlen wir Ihnen auch, keine Selbstversuche an Warzen vorzunehmen.

 

Und Warzen haben mitunter auch eine ganz spezielle Eigenheit: sie verschwinden wieder, genau so, wie sie gekommen sind … also ohne Behandlung. Das ist natürlich der Idealfall, wenn die Warzen plötzlich wieder weg sind, wie weggezaubert!